11|09|2017 // Gelungene Premiere der DAM in Twenge

Gute Laune und guter Sport trotz anstrengendem Wetter-Mix

Erst war es recht nass. Aber am Sonntag, dem Geländetag, schien in Twenge-Langenhagen fast durchgehend die Sonne, und rund 2000 Besucher genossen spannenden Sport und entspannte Unterhaltung beim dreitägigen internationalen Vielseitigkeitsturnier in Twenge-Langenhagen 2017, unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Ursula von der Leyen, das auch Tourenziel beim Regionsentdeckertag der Region Hannover war.

Bettina Hoy auf Seigneur Medicott gewinnt verdient die Milford Trophy. Franca Lüdeke aus Warendorf ist die erste Deutsche Amateur Meisterin Vielseitigkeit und umarmt auch den Pokal „Großer Preis der Stadt Langenhagen“. Die zum ersten Mal ausgetragene Deutsche Amateur Meisterschaft Vielseitigkeit hatte einen sehr erfolgreichen Start, so dass die FN bereits die Zusage für die Austragung im Jahr 2018 in Twenge gegeben hat.

Bettina Hoy Langenhagen German-Eventing

Es war ein feierlicher Moment mit Gänsehauteffekt, als bei der Siegerehrung am Sonntag die ersten Deutschen Amateur Meister Vielseitigkeit auf dem Treppchen standen und die Nationalhymne gespielt wurde. Ein feierlicher Abschluss für ein erfolgreiches Traditionsturnier, mit frohen Gesichtern bei Siegern, Zuschauern und auch den Veranstaltern. Dabei hatte es in diesem Jahr besondere Herausforderungen gegeben, durch ein erfreulich großes Starterfeld und vor allem durch die starken Regenfälle an den ersten beiden Tagen. Aber die Organisation klappte perfekt, und das Team auf dem Hof Münkel in Twenge war unermüdlich rund um die Uhr und im Einsatz, um den Boden zu pflegen und reitbare Verhältnisse zu gewährleisten. So konnte Veranstalter Marc Dennis Münkel abschließend völlig zu Recht sagen: „Wir können auch schlechtes Wetter!“

Langenhagen German-Eventing

Drei Tage spannender und guter Sport also, bei fairen Bedingungen – für seine perfekt ausgerichteten Turniere, immer im Sinne des Sports und der Pferde, ist Twenge mittlerweile bestens bekannt. So erntete auch die Premiere der ersten Deutschen Amateur Meisterschaft Vielseitigkeit großes Lob. „Langenhagen ist ein supertolles Turnier. Wir lieben es und kommen gern hierher. Die Veranstalter machen immer alles für uns möglich – das ist nicht überall so. Und ich bin sehr dankbar dafür, dass so eine Prüfung ins Leben gerufen worden ist. Das ist eine tolle Chance für alle Amateure, um einmal zu zeigen, was in ihnen steckt.“, sagte Franca Lüdeke, die neue Deutsche Meisterin. Erfreulicherweise wird sie im nächsten Jahr Gelegenheit haben, ihren Titel zu verteidigen, denn

Langenhagen German-Eventing

Soenke Lauterbach, Generalsekretär der FN, gab bekannt, dass die Austragung der DAM VS im Jahr 2018 wieder nach Twenge vergeben wird.

Veranstalter Marc Dennis Münkel bedankte sich bei allen Teilnehmern und Gästen für ihr Kommen, bei allen Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung und bei allen Helfern für ihre unermüdliche Arbeit. Ohne sie könnte solch eine Veranstaltung nicht stattfinden.

Alle Ergebnisse gibt es bei rechenstelle.de

Bericht: Beate Roßbach
Fotos: Bernd Hauers






18|07|2017 // Save the date: Internationale Vielseitigkeit - Turnier in Langenhagen-Twenge 2017 vom 8. bis 10. September 2017

Twenge sattelt auf

Premiere: Die erste Deutsche Amateur Meisterschaft Vielseitigkeit findet in Langenhagen-Twenge statt
Das internationale Vielseitigkeitsturnier in Langenhagen-Twenge vom 8. bis 10. September wird in diesem Jahr noch attraktiver. Zusätzlich zum bisherigen Angebot werden die Amateure hier im Rahmen einer Zwei-Sterne-Kurzprüfung (CIC2*) erstmals ihren Deutschen Meister ermitteln.
„Wir freuen uns sehr, dass die FN uns mit der Ausrichtung dieser neuen und wichtigen Prüfung beauftragt hat“, sagt Turnierveranstalter Marc Dennis Münkel vom Verein für Vielseitigkeitsreiterei e.V. in Twenge, einem Ortsteil von Langenhagen in der Region Hannover.

Langenhagen German-Eventing

Mittlerweile bereitet sich der Hof Münkel mit viel Engagement auf dieses sehr beliebte Reitsport-Event vor. Neben der Deutschen Amateur Meisterschaft geht es in den anspruchsvollen Prüfungen auch um den Pokal „Großer Preis der Stadt Langenhagen“. Im CIC* wird um den „Preis des Juwelier Mauck“ und im CIC** um die „Milford-Trophy“ gekämpft. Weiterhin werden in Twenge die Landesmeisterschaften der Junioren und Junge Reiter ausgetragen sowie die Bezirksmeisterschaften für Junge Reiter und Reiter. Auf den jüngsten platzierten Teilnehmer in der CIC*-Prüfung wartet der „Madeleine Winter-Schulze Förderpreis“.

Die Ausschreibung für das internationale Vielseitigkeitsturnier in Twenge 2017 steht unter der Bezeichnung „Langenhagen“ bereits online auf rechenstelle.de zur Verfügung oder kann über den Link auf der Homepage des veranstaltenden Vereins angesteuert werden: vfv-langenhagen.de/home/internationale-vielseitigkeit-cic-cic/

Neben spannendem Reitsport wird auch für die Zuschauer in diesem Jahr wieder viel geboten. Unter anderem ist das Turnier in Twenge ein Tourenziel beim 30. Regionsentdeckertag der Region Hannover, nachzulesen im Programmheft des Entdeckertages, das im August 2017 veröffentlicht wird: entdeckertag.de/

Ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie und viele Aktionen rund um das Turniergelände sowie der gesellige Samstagabend mit der Band OIC versprechen beste Unterhaltung.

Quelle: VfV-Langenhagen/B. Roßbach